Tipps zur Vermessung von Kinderfüßen

Tipps zur Vermessung von Kinderfüßen

Kinderfüße richtig messen

 

Kinderfüße sind weich, formbar und sehr empfindlich. Ihre Nervenzellen sind noch nicht vollständig ausgebildet und so merken Kinder häufig nicht von alleine, ob ein Schuh passt oder nicht. Umso schwieriger ist es für Eltern die richtigen Schuhe zu finden. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass über 50 Prozent der Kinder Schuhe tragen, die ihnen entweder zu groß oder zu klein sind. Die immer noch weit verbreitete Daumenprobe bietet leider auch keine Sicherheit, da Kinder reflexartig die Zehen einziehen, wenn darauf Druck ausgeübt wird. Deswegen sollten Sie vor dem Schuhkauf unbedingt die Länge und auch die Weite des Kinderfußes ermitteln.

 

So finden Sie den passenden Platz für das Wachstum

Es ist wichtig, dass die Füße Ihres Kindes in den Schuhen Platz haben, um sich zu bewegen und zu wachsen. Generell sollten Sie bei einem neuen Paar Schuhe oder Stiefel zwischen 1 - 1,5 cm Spielraum für das Wachstum lassen. Bei Winterschuhen sollten Sie z. B. 1,5 cm Platz zum Wachsen lassen, da Sie zusätzlich warme Socken anziehen, während Sommerschuhe nicht mehr als 1 cm haben sollten.

Kinderfüße messen leicht gemacht 

1.Messen Sie die Länge des Fußes Ihres Kindes, während es aufrecht steht. 

2.Stellen Sie Ihr Kind zunächst mit gleichmäßig verteiltem Gewicht auf beiden Füßen an eine Wand. 

Legen Sie die Ferse an die Wand und ein Buch auf den Boden, so dass es die längste Zehe berührt. 

3.Messen Sie dann beide Füße in Zentimetern von der Ferse an der Wand bis zur längsten Zehe am Buch.

Um Ihnen die Auswahl der besten Passform für Ihre Kleinen zu erleichtern, haben wir hier bei Kids2Teens eine eigene Größentabelle, in der Sie sehen können, welche Größe der Fußlänge Ihres Kindes in Zentimetern entspricht. 

 

Hier ist der Link zur PDF-Datei, die Sie herunterladen und ausdrucken können: 

https://shop.pablosky.com/pdf/guia-tallas-pablosky-eng.pdf